Download

Caritas Concret 2/2013

Im aktuellen Caritas concret nimmt neben Bischof Dr. Stephan Ackermann Professor Dr. Stefan Sell Stellung zur öffentlich geförderten Beschäftigung. Eine Übersicht über kirchliche Arbeitsprojekte im Bistum Trier steht hier zum Download.
 
Arbeitsprojekte  

Arbeit = Teilhabe

Arbeit bedeutet Teilhabe, Anerkennung und Würde. Die Caritasverbände im Bistum Trier fühlen sich daher der Arbeit mit Arbeitslosen verpflichtet.

Zu den Hilfeangeboten gehören:

  • Hilfen im Rahmen kirchlicher Beratungsdienste
  • Berufsausbildungsvorbereitung
  • Ausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE)
  • aufsuchende Jugendsozialarbeit zur Hinführung zu Ausbildung und Beschäftigung
  • Koordination und Angebot von Arbeitsgelegenheiten ("Zusatzjobs") in Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojekten, Beschäftigungsgesellschaften oder sozialen Einrichtungen.

Arbeitsprojekte der Caritasverbände richten sich vor allem an:

  • Jugendliche ohne Schulabschlüsse
  • Alleinerziehende
  • Arbeitslose im Bezug von Arbeitslosengeld ALG II
  • ältere Langzeitarbeitslose
  • psychisch Kranke
  • Migranten

Ziel ist es, Betroffenen einen Einstieg in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu vermitteln. Die Angebote werden als individuelle Unterstützung oder spezifische Qualifizierung für Frauen, Jugendliche, Migranten oder ältere Arbeitnehmer ausgerichtet.

Patenprojekte: Balu sucht Nachahmer im Bistum Trier

Der Caritasverband für die Diözese Trier will zusammen mit Kooperationspartnern weitere soziale Patenschaftsprojekte auf den Weg bringen. Nachdem es bereits Projekte der Jugendberufshilfe in Andernach, Betzdorf und Wittlich gibt, sollen künftig auch ehrenamtliche Paten für Familien und Kinder gefunden werden. Die Projektpartner sorgen dafür, dass Ehrenamtliche bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe fachlich und persönlich dabei begleitet werden. Zurzeit gibt es im Bistum Trier sechs Patenschaftsprojekte, teils in Trägerschaft der Caritasverbände (link Karte home) teils gemeinsam mit kirchlichen Kooperationspartnern.
Die Patenschaftsidee wird getragen von einem Kooperationsverbund, dem Caritas, Kolping, katholische frauengemeinschaft deutschland (kfd), Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), Aktion Arbeit des Bistums Trier und Bischöfliches Generalvikariat angehören.

Weitere Infos zum Thema »Arbeitslose«