Mitmachen & Spenden

Ukraine

Familien unterstützen

Das Familienpatenprojekt Ukraine wird zusammen mit unserem langjährigen zuverlässigen Partner, der Wohltätigen Stiftung Viden, durchgeführt.

Die Stadt Konotop nahe Sumy liegt rund 200 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Es gibt viele kranke Kinder und Kinder mit Behinderungen. Die wirtschaftliche Situation der meisten Familien ist sehr schlecht. Die ehemalige Maschinenbau-Industrie, die den Menschen in der Stadt Arbeit gab, ist nicht mehr existent. Hohe Arbeitslosigkeit und niedrige Einkommen prägen die Situation.

Ehepaar liest ein FlyerFoto: KNA/Oppitz

In unser Familienpatenprojekt haben wir vor allem Familien aufgenommen, die ein krankes Kind, bzw. ein Kind mit Behinderung haben. Die Krankheit eines Familienmitgliedes ist existenzbedrohend, da offiziell die Gesundheitsversorgung zwar "kostenlos" ist, aber in Wirklichkeit für jede Leistung bar gezahlt werden muss. Dies gilt für Untersuchungen, aber auch z. B. für OP-Besteck, sterile Handschuhe usw. Auch die Medikamente müssen zu 70% von den Betroffenen selbst finanziert werden. Daher ist es nachvollziehbar, in welche Nöte eine Familie gerät, wenn sie ein krankes Kind hat, das eine intensive Behandlung benötigt. Auch gibt es für Kinder mit Behinderungen kaum Fördermöglichkeiten und Unterstützung. Die Wohltätige Stiftung Viden bemüht sich, deren Los zu erleichtern, indem sie die Betreuung und Förderung dieser Kinder unterstützt.

Sie interessieren sich für eine Patenschaft und möchten weiterführende Infos erhalten? Dann füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus.

Wir senden Ihnen unverbindlich Informationen zu.

Kontakt
 

  •  

    Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.