Was wir tun

Zukunft "heraus gerufen"

Synode

Stimmkarte der Synode im Vordergrund. Im Hintergrund (verschwommen) Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Synode.

Dieses Beratungsgremium des Bischofs hat den Platz der Diakonie im kirchlichen Leben genauer bestimmt: Die Seelsorge mit ihrem caritativen Auftrag und die verbandlich organisierte Caritas sollen sich gegenseitig stärker wahrnehmen und mit ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten ergänzen.

Der anstehende Prozess der diakonischen Kirchenentwicklung, fordert auch die Caritas heraus, sich gerade auf die Menschen einlassen, die am Rande stehen und sie aktiv in der Entwicklung von Lösungen beteiligen. Hierzu bedarf es insbesondere netzwerkartiger Kooperationen zwischen sozial-caritativen Einrichtungen und Diensten, seelsorgerischen Teams und Ehrenamtlichen. Die Sozialraumorientierung (das heißt die Orientierung an den Menschen und Themen vor Ort) als gemeinsames Handlungsprinzip der seelsorglichen und caritativen Arbeit wird zugrunde gelegt. 

Hier können Sie sich genauer informieren und hier mitdiskutieren.

Newsletter zur Synodenumsetzung Advent 2017

Broschüre Vermögensfragen in den Pfarreien der Zukunft

Newsletter zur Synodenumsetzung Sommer 2017

Artikel „Heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ im Caritasjahrbuch 2017

Abschlussdokument der Synode im Bistum Trier